Kochphoto AGBörsenstrasse 12 · 8001 Zürich · Tel. 044 211 06 50 · info##at##kochphoto.ch

Kochphoto AG
Börsenstrasse 12
8001 Zürich

Martin Oberholzer 044 211 06 50

Unsere Öffnungszeiten
Dienstag bis Freitag: 9.00 bis 18.30
Samstag: 9.00 bis 16.00
Sonntag und Montag: geschlossen

Foto Video Digital optische Geräte

Geschichte

 

1853     

Carl Corrodi eröffnet ein Optikergeschäft im Haus "zum Rabe"

1858

Theodor Ernst übernimmt das Geschäft und verkauft Feldstecher, Mikroskope, Wetterstationen  und Brillen

1892

Jakob Theodor Ernst übernimmt das Geschäft von seinem Vater

1902

Das Geschäft zügelt an die Bahnhofstrasse 11

1909

Martin und Wilhelm Koch kaufen das Geschäft von der in der zwischenzeit verwitwete Frau Ernst. Erstmals taucht der Name Koch in der Firmenbeschriftung, M. u. W. Koch, auf. Sie stellen noch eine Person ein und bewirtschaften das Geschäft zu dritt.
Zudem wurde noch der Bereich Foto hinzugefügt.

1912

Martin Koch verkauft seine Anteile an seinen Bruder. Somit wurde Wilhelm Koch alleiniger Inhaber.

1923

Die Firma ist gewachsen und hat mittlerweile 7 Arbeitsgebiete. Fotografie, Feldstecher, Mikroskopie, Geodäsie, Kinoapparate, Projektionsapparate und Brillenoptik. Auch die Ladenfläche wurde vergrössert.

Geschichte

1948

Die Einzelfirma wurde in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. W.Koch Optik AG

1955

Umzug an die Bahnhofstrasse 17....

1970

....und wieder zurück an die Bahnhofstrasse 11.

1973

Namensänderung zu Kochoptik AG

1983

Jelmoli übernimmt Kochoptik AG und macht eine Optikerkette daraus. Bis 1996 wurden insgesamt weitere 15 Filialen zum Hauptgeschäft eröffnet.

1999

Visilab kauft Jelmoli die Optikerkette Kochoptik AG ab.

1999

Aus der Kochoptik AG heraus entsteht Kochphoto AG. Inhaber und Gründer der Kochphoto AG ist Walter Schaub. Herr W. Schaub war zu diesem Zeitpunkt Filialleiter der Abteilung Foto/Fernoptik. Die Kochoptik AG konzentriert sich ab diesem Zeitpunkt voll auf das Optikergeschäft. Kochphoto AG übernimmt Fernoptik, Fotografie, Mikroskope und Wetterstationen.

1999

Die Ladenfläche an der Bahnhofstrasse 11 wird umgebaut und die beiden Firmen werden optisch getrennt.

2011

Umzug der Kochphoto AG von der Bahnhostrasse 11 zur Börsenstrasse 12. Grund: Die Mietpreise an der Bahnhofstrasse wurden unbezahlbar.

2012

Martin Oberholzer übernimmt von Walter Schaub die Kochphoto AG und wird alleiniger Aktionär.

2014

Wir sind jetzt wieder da angekommen, wo 1909 Martin und Willhelm Koch schon waren.

So zu sagen "Back to the roots". Ein kleines Fachgeschäft mit drei Mitarbeitern.

Herr Zuber, seit 1978 bei Kochoptik/Kochphoto

Frau Bachofen, seit 1989 bei Kochoptik/Kochphoto

Martin Oberholzer, seit 1997 bei Kochoptik/Kochphoto

Mein Ziel mit Kochphoto AG ist, die 2 langjährigen Mitarbeiter sicher in die Pension zu führen und schuldenfrei zu werden.

Martin Oberholzer

2016

Januar 2016:

Gescheitert! Leider muss ich um das eine Ziel zu erreichen, das andere opfern. Ich konnte leider Frau Bachofen und Herr Zuber nicht sicher in die Pension führen. Grund: Konsumverhalten (Internet / Einkaufstourismus), Smartphones (die machen mittlerweile halt schon gute Fotos) und
die Aufhebung des Euromindestkurses. Gegen alle diese Faktoren zusammen konnten wir leider auch mit grossem Engagement nichts mehr
entgegen bringen. Ich wünsche den Beiden alles gute für die Zukunft.

Für mich geht es weiter und ein Ziel bleibt ja noch: Schuldenfrei.
Ich freue mich auf die neue Herauforderung, das Geschäft ganz alleine zu managen.
Bis bald... 

2017

Februar 2017:

Das erste Jahr "alleine" gut überstanden.
Ein grosser Dank an Adi Wyss, mit welchem ich das Ladenlokal teile. Er hat mir sein Lehrling viel "überlassen".
Somit war ich nicht immer alleine.
Meine Schulden konnte ich wieder um ein schönes Stück reduzieren und komme meinem Ziel, Schuldenfrei, immer näher.
Die Entscheidung das Geschäft alleine zu führen war richtig und wichtig. Anders hätte es nicht mehr funktioniert.
Für das ist der Fachhandel in einem zu grossen Umbruch.
Weiter gehts.......

 

Keine Box

Keine Box

Keine Box